Chocolate Chip Cookies

Rezepte für Chocolate Chip Cookies gibt es viele, aber diese hat mein Sohn gerade gemacht und sie sind gut gelungen. Ich nehme an, der Roh-Rohrzucker ist wichtig, weil er für die richtige Klebrigkeit sorgt. Also so, für etwa 40 Cookies:

200 Gramm Butter
150 Gramm brauner Roh-Rohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
230 Gramm Mehl
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
1 Messerspitze Natron
200 Gramm Zartbitterschokolade, oder Back-Schokoladentröpfchen

Den Backofen auf 150 Grad Oberhitze (nicht Umluft!) vorheizen

Mit einem Handrührgerät die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz schaumig schlagen. Das Ei unterrühren.

Das Mehl mit Backpulver und Natron mischen und unter die Buttermasse rühren.

Die Schokolade grob hacken und etwa 150 Gramm (3/4) unter den Teig heben – nicht zu lange rühren, sonst löst sich die Schokolade auf.

Ein oder zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Aus dem Teig 2-3 cm große Bällchen formen und mit großem Abstand auf das Blech setzen. Die restliche Schokolade auf die Bällchen verteilen.

Im Backofen etwa 12 Minuten backen. Die Cookies sollen noch sehr weich (chewy) sein, sie härten beim Abkühlen noch nach.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.