Waffeln

Es gibt Unmengen von Waffelrezepten im Internet und in allen möglichen Kochbüchern. Die meisten sind mit Zucker, was völlig unnötig ist. Das Rezept hier habe ich selbst probiert und es funktioniert. Wenn nicht, liegt es nicht am Rezept, sondern am Waffeleisen – schlechte Waffeleisen erzeugen nicht genug Hitze, so dass die Waffeln nicht knusprig werden.

150 Gramm Butter, halbwegs warm
5 Eier
250 Gramm Mehl
200 ml Saure Sahne (ein Becher). Joghurt oder Buttermilch geht auch.
bei Bedarf zusätzliche Flüssigkeit (Wasser oder Milch)

Zutaten vorbereiten

Waffeleisen anschließen und auf die höchste Stufe stellen. Die Zubereitung des Teigs geht so schnell, dass das Waffeleisen in der Zubereitungszeit aufheizt.

Butter schaumig rühren (na ja, halt einfach verrühren), z.B. mit einem Handrührgerät

Eier dazu geben und verühren

Mehl dazu geben und glatt rühren

Saure Sahne dazu geben und glatt rühren. Der Teig sollte einigermaßen flüssig sein. Wenn nicht, ein bisschen Milch dazugeben.

Zuerst ein kleines Stück Butter ins Waffeleisen geben (Der Teig enthält so viel Butter, dass das nur vor dem ersten Mal nötig ist). Jeweils einen Schöpfer Teig in das Waffeleisen gießen und backen. Wenn die Waffel außen zu schnell schwarz wird, das Waffeleisen auf eine niedrigere Stufe schalten. Wenn die Waffel labberig wird, ein anderes Waffeleisen kaufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.