Soufflé

Auch zu Soufflés gibt es hunderte von Rezepten. Ich bevorzuge aber die Variante, die nur aus Ei und Zucker besteht, ohne Stärke, Mehl oder sonstigen Zusätzen. Das funktioniert gut, leicht und locker. Das Problem ist, den eigenen Ofen und die Souffléform auszuprobieren – auch Eier sind nicht immer gleich.

In den meisten Rezepten wird – völlig zu Recht – erst die Eigelbmasse gertig gemacht und dann der Eischnee geschlagen. Dieser muss absolut frisch sein. Im Zeitalter der Handrührgeräte geht aber auch der umgekehrte Weg. Dann muss sehr schnell gearbeitet werden, aber man spart sich das Reinigen der Rührquirle zwischendurch.

Die Backzeiten unterscheiden sich stark, je nach Ofentemperatur, Souffléform und Zutaten. Generell schlage ich 15 Minuten bei 180 Grad vor, aber das muss man probieren. Und – ein Soufflé ist eine hervorragende Nachspeise, schmeckt aber auch dem Single-Studenten Sonntags zum Frühstück! Und die Zutaten kann man immer im Haus haben.

Das Grundrezept ist das Bisquitsoufflé, die übrigen unterscheiden sich nur durch die zusätzlichen Zutaten.

Bisquitsoufflé

  • 5 Eier
  • 80 Gramm Zucker
  • Zucker oder Hagelzucker zum Bestreuen

Gute Vorbereitung ist wichtig, dann geht alles recht schnell. Also: Eine feuerfeste Form einfetten. Zwei Rührschüsseln bereit stellen. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Handrührgerät zurecht legen.

Eier in die zwei Rührschüsseln trennen.

Eischnee sehr steif schlagen.

Eigelb und Zucker sehr schaumig schlagen. Die Masse unter den Eischnee ziehen. Wenn sie zu fest ist, vorher ein bißchen Eischnee hinein rühren.

In die Form füllen, mit Zucker oder Hagelzucker bestreuen – dadurch entsteht die Kruste – und etwa 15 Minuten backen. Das Soufflé sollte stark aufgehen.

Sofort servieren.

Zimtsoufflé

Die schaumig gerührten Eigelb mit so viel Zimt verrühren, dass die Masse dunkelbraun wird.

Schokoladensoufflé

Die schaumig gerührten Eigelb mit 100g geschmolzener, abgekühlter Zartbitterschokolade verrühren. Dazu schmeckt flüssige Sahne.

Die Backzeit ist länger als bei den anderen Soufflés – 20 bis 25 Minuten sollte man rechnen.

Zitronensoufflé

Die schaumig gerührten Eigelb mit Saft und Schale einer Zitrone verrühren.

Soufflé au Grand Marnier

Die schaumig gerührten Eigelb mit zwei Glas Grand Marnier verrühren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.